Was ist bei der Befestigung der Boots zu beacht...

Was ist bei der Befestigung der Boots zu beachten?

Ziehen Sie das Halteriemchen samt Schutzhülle quer hinter dem Fesselbein, knapp über dem Hufballen entlang, durch die Führungslöcher hin zur Sicherheitsschnalle. Die Schutzhülle soll dabei beidseitig ca. 2 cm durch die Führungslöcher ragen. In den meisten Fällen ist die Schutzhülle zu lang. Bitte entsprechend kürzen, damit Sie die Verschnallung weit genug spannen können.
Sollte die Schutzhülle mal vom Halteriemchen abrutschen, so drücken Sie die Hülle mit einem flachen Gegenstand (Lineal) zusammen und nehmen Sie einen Tropfen flüssige Seife zur Hilfe. Damit erzielen Sie einen besseren Gleiteffekt.
Die erforderliche VERSCHNALLUNGSHÖHE (obere oder untere Löcher) stellen Sie wie folgt fest: Das Halteriemchen soll samt Schutzhülle knapp oberhalb des Kronenrandes - hinter dem Fesselbein entlang - von innen nach aussen zur Sicherheitsschnalle hinführen. Liegt der Kronenrand höher als das untere Führungsloch, so wählen Sie das obere Führungsloch. Ansonsten nehmen Sie das untere Führungslochpaar.(80 - bis 90% bentötigen die tiefere Verschnallungshöhe.) In wenigen Fällen liegt das untere Lochpaar immer noch zu hoch. In solch einem Fall kann man noch zusätzlich ein Lochpaar einstanzen.

Anatomisch bedingt kommt es manchmal vor, das die Führungslöcher etwas zu weit hinten sitzen (fast nur bei Gr. 3), wodurch das Halteriemchen leicht über die Ballen rutschen kann. Dadurch ist ein leichteres Ausschuhen möglich. In diesem Fall kann man das Führungslochpaar nach vorn (in Richtung Fesselbein) etwas vergrössern. Somit kann das Halteriemchen mehr in Richtung Fesselbein gespannt werden, um ein Abrutschen über die Ballen zu verhindern.
Steht nun die richtige Verschnallungshöhe fest, so ziehen Sie das Riemchen durch die Sicherheitsschnalle und spannen es so weit an, das noch ein dicker Finger zwichen Ballen und Halteriemchen passt. Oder greifen Sie von hinten das Halteriemchen samt Schutzhülle und versuchen Sie es über die Ballen nach unten weg zu ziehen. Gelingt Ihnen das, müssen Sie noch etwas nachspannen. Es empfiehlt sich in den ersten Tagen die Spannung zu überprüfen, da das Material sich noch etwas dehnt bzw. flexibler wird. Sollte das Halteriemchen etwas zu lang sein, einfach schräg abschneiden und mit einem Feürzeug verschweissen.